Tagesförderung Den Tag aktiv gestalten. Die Tagesförderung für Menschen mit geistiger Behinderung

Gemeinschaft erleben und zugleich aus individuellen Entwicklungsangeboten schöpfen. Dem Alltag eine Linie geben und mit dem Aufbau von Alltagstrukturen Selbstsicherheit fördern. Einfach gesagt, den persönlichen Bedarfen und Neigungen von Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung gerecht werden.

Ein solch umfassendes Serviceangebot bietet die Paul-Riebeck-Stiftung zu Halle an der Saale mit ihrer Tagesförderung. Menschen mit geistiger Behinderung erfahren hier pädagogische sowie lebenspraktische Hilfen zum Erwerb von Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine aktive Teilhabe am Leben – mehr Lebensqualität inbegriffen.

In der Tagesförderung für erwachsene Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung werden die Tagesgäste befähigt, selbst aktiv zu werden. Neben lebenspraktischer Anleitung stehen auch Arbeits- und Beschäftigungsangebote sowie ein buntes Freizeit- und Sportprogramm auf dem Plan.  

Selbst aktiv werden in offener und freundlicher Umgebung

Freundlich offen gestaltete Aufenthalts- und Ruheräume mit Küche entsprechen nicht nur den Anforderungen an die Betreuung und Pflege von Menschen mit Behinderung, sondern befähigen zudem die Tagesgäste, selbst aktiv zu werden. Dabei stehen ihnen eine Sozialpädagogin, mehrere Heilerziehungspfleger, eine Krankenschwester, eine Hauswirtschafts- und Familienpflegerin sowie Pflegehilfskräfte für eine ganzheitliche Betreuung und Begleitung zur Seite.

Die Tagesförderung für Menschen mit geistiger Behinderung bietet von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr und 16:00 Uhr insgesamt 22 Plätze an. Zwölf davon stehen in der Bugenhagenstraße 19/20 und zehn in der Willy-Brandt-Straße 73 zur Verfügung. 

Eine tage- bzw. stundenweise Betreuung über das persönliche Budget ist nach Absprache möglich.