Gemeinschaft erleben und zugleich aus individuellen Entwicklungsangeboten schöpfen. Dem Alltag eine Linie geben und mit dem Aufbau von Alltagstrukturen Selbstsicherheit fördern. Im Förderwohnheim Akazienhof finden Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung nicht nur ein lebendiges Zuhause, sondern ihren eigenen Lebensrhythmus.

Das unbefristete Wohnangebot der Paul-Riebeck-Stiftung bietet Menschen mit geistiger und/oder mehrfacher Behinderung ein gemütliches, lebendiges Zuhause. Im Förderwohnheim Akazienhof lernen sie dank professioneller Unterstützung, ihren eigenen Lebensrhythmus zu finden. Erfahrene Pädagogen, Therapeuten und Pflegefachkräfte stehen ihnen dabei zur Seite – in voller Akzeptanz des persönlichen Freiraums des Einzelnen.

Insgesamt 99 Bewohnerinnen und Bewohner gestalten hier gemeinsam ihren Alltag in fünf familiären Wohngruppen. Sie sind mit behindertengerechten Einzel- und Doppelzimmern und jeweils einer großen Wohnküche ausgestattet. Den individuellen Interessen und Begabungen der Klienten entsprechend greift das Förderwohnheim Akazienhof auf ein großes Freizeitangebot zurück. Dabei erfahren viele Aktionen eine ergotherapeutische bzw. heil- und freizeitpädagogische Begleitung.