Laufen und Gutes tun

vom 11.06.2018

Läufer der Paul-Riebeck-Stiftung geben 102 Euro in den Topf

Der 11. Lions Benefizlauf stand fest in den Terminkalendern von Klienten und Mitarbeitern der Paul-Riebeck-Stiftung. So gingen am 8. Juni 2018 Bewohner des Intensiv Betreuten Wohnens für Menschen mit seelischen Behinderungen in der Röpziger Straße mit Heimleiter Kai-Lars Geppert als Laufgruppe „Die Intensivsten“ gemeinsam mit der Laufgruppe „Die Seitenstecher“ – Mitarbeiter und Bewohner des Förderwohnheims für Menschen mit geistiger Behinderung, an den Start. Das Ergebnis der insgesamt 18 Stiftungsläufer: Platz 24 mit 102 gelaufenen Runden. Damit konnten die Teams 102,00 Euro in den Spendentopf packen. Das Geld kommt kranken und bedürftigen Kindern zugute.