Großmutters Rezepte und Großvaters Liebesbriefe für die Familienchronik retten, das ist dank der Sütterlinstube kein Problem. Unser Angebot, das Wissen um alte deutsche Schriften, wie zum Beispiel Sütterlinschrift oder Frakturschrift, zu bewahren, wird inzwischen viel nachgefragt. Mitstreiter willkommen!

Aufgenommen hat die Sütterlinstube 2006 ihre Arbeit mit der Übertragung des Riebeck’schen Testaments. Es folgten weitere anspruchsvolle Projekte wie das Entziffern der Kirchenbücher der Gemeinde Kütten und die transkribierende Zuarbeit in den zoologischen Archiven der Universität. In der Sütterlinstube werden Urkunden, Rezepte, wissenschaftliche oder amtliche Dokumentationen bis hin zu Familiendokumenten transkribiert. Auf Wunsch wird die Schrift auch gelehrt. Dank ehrenamtlichem Engagement vieler Senioren aus Halle und Umgebung wird so kulturelles Erbe erhalten oder neu entdeckt. Der Service der Sütterlinstube ist kostenlos und kann von jedem in Anspruch genommen werden.

Was bietet die Sütterlinstube im Riebeckpark?

  • Ein Servicebüro zur Transkription von Dokumenten aller alten deutschen Schriften
  • Lernangebot zum Schreiben und Lesen der Sütterlinschrift
  • Begleitung von musealen und schulischen Projekten
  • Das „Mobile Sütterlinbüro“ – Transkribieren und Vorlesen vor Ort auf Bürgerfesten und Messen

Öffnungszeiten des Servicebüros:

donnerstags 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr