Das 2005 eröffnete Altenpflegeheim im Haus der Generationen verfolgt ein besonderes Konzept. Im Haus der Generationen wird die Idee der Begegnung von Jung und Alt von drei sozialen Institutionen, der Paul-Riebeck-Stiftung, den Franckeschen Stiftungen und der Montessori-Gesellschaft Halle e.V. umgesetzt. Räumlich getrennt, wirtschaftlich unabhängig – und doch ganz nah. 

Das hochmoderne Altenpflegeheim mit insgesamt 60 Plätzen ist eines der drei sozialen Einrichtungen unter dem Dach „Haus der Generationen“ am Franckeplatz 1. Die Senioren leben hier in familiären Gemeinschaften mit jeweils zehn Bewohnern. Gemeinsame Wohnküchen bilden das Zentrum jeder der sechs Wohngemeinschaften. Alle Senioren bewohnen komfortable Einzelzimmer mit eigenem Bad sowie Telefon- und Fernsehanschluss. Neben individuellen Therapie- und Freizeitangeboten können alle Offerten der Franckeschen Stiftungen und des Familienkompetenzzentrums von Konzerten über Sport bis hin zum Pflanzgarten genutzt werden. Soziale Berührungspunkte zwischen Jung und Alt gehören hier zum guten Ton. Ganz nach dem Prinzip „Miteinander älter werden“.